Sie befinden sich hier: Gläser / Trinkgläser-Serien
Seite 1 / 10
1 - 2 - 3 - 4 - 5 - vor
Artikel pro Seite: 18 9 36
Sortieren nach:   Titel   Preis
Trinkgläser-Serien
Seite 1 / 10
1 - 2 - 3 - 4 - 5 - vor
Artikel pro Seite: 18 9 36
Sortieren nach:   Titel   Preis

Trinkgläser Serien

Jedes Getränk hat sein Glas - Ob Wein, Wasser, Bier, Saft oder Cocktail. Jedes Getränk wird in einem neuen Glas gereicht.

Sind all diese Gläser mit dem selben Dekor oder der gleichen Gravur versehen gehören sie zu einer Trinkglasserie. Trinkgläser Serien ähneln sich aber auch in der Formgebung. Gerne werden Trinkglasserien als Geschenk beim Einzug in ein neues Haus hergegeben, denn eine Trinkglas Serie gehört in jeden Haushalt und ist ein Muss für einen guten Gastgeber.

Trinkglas-Serien bestehend meist aus sechs bis zwölf oder gar mehr verschiedenen Gläserarten. Die wichtigsten hierbei sind je ein separates Glas bzw. Kelch für Rotwein, Weißwein, Sekt, Biertulpe, Wasser oder Longdrink, Whisky und Stamper.

Bei JOSKA gibt es ausschließlich hochwertige Gläser aus Kristallglas, die durch Schleifarbeiten oder Ansetzungen verziert sind. Kristallglas hat eine mehr offenporige Glasoberfläche, die das Abdampfen der Moleküle des Weines und das Aufnehmen seines Duftes unterstützt. Die Gläser sind je nach Wein unterschiedlich, zum Beispiel werden für Rotwein großbauchigeGläser verwendet, damit der Wein „atmen“ kann, d.h. Aromen an die freie Luft abgeben kann.

 

Weinglas

Rotweingläser haben einen großen Durchmesser, da der Wein so besser atmen kann. Weißweingläser sind im Vergleich zum Rotweinglas nicht so dickbäuchig. Sie sind enger gefasst und werden bei Tisch um das Rotweinglas herum platziert.

 

Sektglas

Das Sektglasähnelt dem Weinglas, besitzt allerdings einen geringeren Durchmesser und wirkt dadurch insgesamt schlanker und höher. Nahe beim tiefsten Punkt innen besitzt es oft einen Moussierpunkt, der das Ausperlen der Kohlensäure im Sekt fördern soll. Champagnerschalen sind in ihrer Formgebung im Gegensatz zu Sektgläsern wesentlich breiter. Das Sektglas ist ein wahrer Empfangsklassiker und wird besonders bei Events oder wichtigen Veranstaltungen verwendet.

 

Wasserglas

Das Wasserglas wird in der Regel zum Wassertrinken verwendet und findet sich daher durchgängig in der Gastronomie. Es ist häufig zylinderförmig, besteht aus vergleichsweise dünn bis mitteldickem Glas und hat eine Füllmenge von 0,2l bis 0,3l. Festliche Wassergläser haben häufig auch die Form von Weingläser, wobei die Form des angeschnittenen Ellipsoid zwischen einem Sektkelch und Weißweinglas liegt. Auf den gedeckten Tisch steht das Wasserglas, wenn mehrere Gläser vorhanden sind, immer ganz rechts. Wassergläser sind wohl die häufigsten Gläser im Haushalt.

 

Das Bierglas

Zum Feierabend oder zur gemütlichen Runde mit Freunden gehört ein Bier und das braucht sein entsprechendesBierglas. Das Bierglas ist häufig zylinderförmig, besteht aus vergleichsweise dickem Glas und besitzt oft, vorzugsweise in Bayern, im Gegensatz zu fast allen anderen Gläsern, einen Griff. Die bayerische Maß mit 1 Liter Inhalt wäre ohne Griff nur schwer zu halten. Andere Biergläser sind zylindrisch: die sogenannten „Stangen“ (ein schmales für Kölsch oder ein breiteres für Düsseldorfer Alt). Eine prägnante Form weißt auch das Weizenglas auf. Das Weißbierglas ist besonders in Übergrößen sehr begehrt.

 

Longdrinkglas

Das Longdrinkglas wird typischerweise für  Cocktails und Longdrinks verwendet. Hierbei werden je nach Getränk wiederum eine Reihe verschiedener Formen und Typen unterschieden, zum Beispiel Martiniglas, Longdrinkglas oder Tumbler. Das Fassungsvermögen liegt bei Cocktailgläsern in der Regel zwischen 100 und 400 ml.

 

Schnapsglas

Das Schnapsglas: Ein genormtes Schnapsglas, Pinnchen oder auch Stamperl genannt, fasst in Deutschland 2 cl (20 ml) oder 4 cl bei „doppelten“. In Österreich ist außerdem noch ein „dreifacher“ mit 6 cl erhältlich. In der Regel wird es mit hochprozentigen Alkoholgetränken gefüllt und in einem Zug geleert.